Final Call

16. Dezember 2007

Zum letzen Mal in diesem Jahr rufen wir unsere Spieler, Jugendlichen mit ihren Eltern und Freunde an die Platte. Unter der bewährten Leitung von Gottfried Zinsmeister findet wieder das berüchtigte Chaos-Doppelturnier statt. Am Ende rechnet der Computer den Überraschungssieger aus. Der beste Tipp nach dem weihnachtlichen Stress ist Donnertstag, 27.12.2007, 18 h in der Jahnturnhalle. Wir erwarten auch unsere Freunde vom TTV Pforzheim.

Men in Black

10. Dezember 2007

Erstmals fand in dieser Saison ein Spiel der 1. Bundesliga mit Beteiligung des TVQ statt. Nachdem Horst Groß vor Urzeiten schon einmal Bundesligaluft schnupperte, stellte sich diesmal das eingespielte Doppel der Pitsch-Brothers der schweren Aufgabe. Vor 300 Zuschauern schiedsrichterte Hermann an der elektronischen Live-Ticker-Anzeige, während Klaus das Oberkommando über die Platte hatte. Darüberhinaus ist erstmalig ein Quierschieder bei einer Saarlandmeisterschaft nicht nur Herr am Tisch, sondern auch als Oberschiedsrichter Herr in der Halle. Dies zeigt, dass der TVQ in vielen Bereichen saarländische Spitzenklasse ist, bei den aktiven Spielern wird dies noch etwas dauern.
Jahresabschlusssause am Donnerstag, 27.12., 18h!!

@Mail für dich

3. Dezember 2007

Wen die Ergebnisse und der Tabellenplatz nach der Vorrunde von unseren Mannschaften interessieren, findet unter www.tvq-tischtennis.de den Abstiegsplatz von TVQ1 (wird aber besser), den 2. Platz von TVQ2 (kann vielleicht gehalten werden), die hinteren Plätze von TVQ3/4. Durchwachsene Plätze weisen Schüler, Minis und  Mädchen auf, wobei die Mädchen bei gleichaltrigen Jungen mitspielen. Pokalhalbfinals wurden erreicht von TVQ2, Senioren, Schüler 1, Mini 1 und Mini 2, Mädchen. Hier erwarten wir 50 % dieser Mannschaften im Finale. Das dicke Ende kommt am 27.12.

Die Spiele der Frauen

26. November 2007

Hochmotiviert ging unsere Mädchenmannschaft gegen den ewigen Konkurrenten Bildstock ans Werk. Ursula Scherer glänzte wiederum mit drei Siegen, zwei im vorderen Paarkreuz und im Doppel mit Partnerin Elena Steffen. Glänzend disponiert zeigte sich auch Anna Scherer mit zwei Siegpunkten. Überraschung des Tages war aber Lea König, die bei ihrem zweiten Einsatz in einem Punktspiel mit zwei gewonnenen Spielen die Erwartungen weit übertraf. Zum Erfolg gecoacht wurde sie von ihrer Tante Sandra König, auch eine ehemalige Mädchenspielerin des TVQ. Zwei weitere Ehemalige, Susanne und Marie Pitsch, vervollständigten das Betreuertrio bei diesem Mädchen-Spitzenspiel. Da konnte ja nichts schief gehen!

 « 1 2 3 ... 133 134 135 136 137 ... 147 148 149 »