Massimo Albano gewinnt Kreisendrangliste

28. Mai 2017

Diesen Sonntag fand die Kreisendrangliste der U13 statt. Mit dabei unser junges Talent Massimo Albano, der trotz seiner 11 Jahre seinen Gegnern die Grenzen aufzeigte. Ohne Niederlage setzte er sich gegen alle durch und konnte somit den 1. Platz erreichen! Der gesamte Verein gratuliert zu dieser Leistung!

Zudem wurde bei der Generalversammlung der neue Vorstand gewählt. Als neue Mitglieder präsentiert die Sparte Tischtennis Werner Andres als Vorstandsvorsitzenden und Marc Neuschwander als Materialwart. Lucas Schadt übernimmt neben dem Amt des Pressewarts nun auch offiziell das Amt des Jugendwarts. Die restlichen Positionen blieben unverändert.

Saisonfazit – Part 3

22. Mai 2017

Beim letzten Mal ging es noch um den Nachwuchs – diese Woche hingegen wird das älteste Team in Reihen des TVQ präsentiert: Unsere Seniorenmannschaft.

Diese Woche im Fokus: Ü40/Senioren
Liga: Kreisliga
Endplatzierung: Rang 2 (von 9), 26:6 Punkte
Alle Spieler (mehr als 3 bestrittene Spiele):
Franz Scherer
Andreas Schneider
Gottfried Zinsmeister
Jürgen Witter
Stefan Geib
Klaus Pitsch
Lothar Brendel
Werner Andres
Manfred Schmitt
Frank Hackspiel

In unserer ältesten Truppe, die letzte Saison aus der Bezirksliga in die Kreisliga zurückkam, herrschte unter der hervorragenden Koordination von Mannschaftskapitän Manfred Schmitt die ganze Saison über eine gute Stimmung. Spielerische Schwierigkeiten hatte die Mannschaft kaum, jedoch reichte es am Ende nicht ganz um Meister zu werden. Die insgesamt 10 Spieler, die regelmäßig eingesetzt wurden, wiesen fast alle sowohl im Einzel als auch im Doppel eine stark positive Spielbilanz auf. Besonders die Doppel Witter/Geib und Pitsch/Schmitt sicherten dem Team viele wichtige Punkte. Im nächsten Jahr versucht die Mannschaft wieder um die Tabellenführung mitzuspielen und am Ende vielleicht sogar aufzusteigen.

Erfolgreiche Ergebnisse für Jung und Alt

16. Mai 2017

In der letzten Woche gab es für einige Spieler des TVQ großen Grund zur Freude: Bei der Kreisendrangliste der U15 nahmen die beiden Nachwuchsspieler Max Rolli und Marco Rolli mit beachtlichem Erfolg teil. Max schaffte es unter 24 Teilnehmern auf den 7. Platz, Marco sogar auf Rang 4. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung!

An diesem Wochenende fand das Landespokalfinale der Senioren statt. Mit dabei die Senioren des TVQ, bestehend aus Andreas Schneider, Jürgen Witter, Franz Scherer und Gottfried Zinsmeister.

Zwar glückte der ganz große Wurf nicht, dennoch erreichte das Team den 3. Platz in der Gesamtwertung. Herzlichen Glückwunsch auch zu dieser Leistung!

Erinnerung: Am Donnerstag finden Generalversammlung und Spielersitzung um 19 Uhr in der Jahnturnhalle statt!

Saisonfazit – Part 2

7. Mai 2017

Nachdem letzte Woche unsere jüngste Truppe an die Reihe kam, geht es heute um unsere andere Nachwuchsmannschaft, die 1. Jugendmannschaft bzw die U18.

Diese Woche im Fokus: U18/Jugend
Liga: Bezirksklasse 1
Endplatzierung: Rang 3 (von 7), 12:12 Punkte
Alle Spieler (mehr als 3 bestrittene Spiele):
Marco Rolli
Luca Schneider
Lisa-Marie Rolli
Marvin Henniger
Justin Jacob

Saisonbericht:

Unsere U18, zu Saisonbeginn als äußerst junges Team mit drei 15- und zwei 13-jährigen gestartet, bewies in dieser Spielzeit, dass sie es auch mit den Großen aufnehmen können – und dies sogar mit Bravour. In einer kleinen Gruppe von 7 Teams zeigten unsere Nachwuchsspieler unter dem tollen Coaching von Franz Scherer eine kontinuierlich gute Teamleistung und belohnte sich am Ende mit einem starken 3. Platz. Marco Rolli, der letztes Jahr noch gegen Gleichaltrige spielte, musste diese Saison gegen Spieler antreten, die bis zu 4 Jahre älter waren. Dennoch erreichte er im vorderen Paarkreuz eine stark positive Einzelbilanz und gehörte auch hier zu den besten Spielern der Liga. Luca Schneider, mittlerweile 14 Jahre alt, verbesserte sich ebenfalls in dieser Saison und konnte im vorderen Paarkreuz gegen die älteren Spieler auch eine positive Bilanz aufweisen. Lisa-Marie Rolli zeigte durchgehend gute Leistungen und hatte kaum Probleme, sich im hinteren Paarkreuz durchzusetzen. Justin Jacob und Marvin Henniger zeigten in ihrer zweiten Saison schon erkennbare Fortschritte, dennoch war es schwierig für sie, sich gegen ihre starken Gegner durchzusetzen.
Alles in allem zeigte das Team mit dem dritten Platz eine beachtliche Leistung und übertraf sich durch Trainingsmotivation und spielerische Fortschritte selbst. Vielleicht geht in der nächsten Saison sogar noch mehr!

 1 2 »